Viele Fischarten unterliegen in Bayern Fangbeschränkungen nach Zeit und Maß. Diese Regelungen schützen den Fischbestand und sollen allen Fischen mindestens einmal das Ablaichen ermöglichen. Nur so können Populationen nachhaltig geschützt und gestärkt werden.

Es gelten die in Bayern gültigen, gesetzlichen Schonzeiten.

Abweichend von den gesetzlichen Vorgaben gilt vereinsintern für den Hecht ein Schonmaß von 55cm und für den Zander eine Schonzeit vom 15. Februar bis zum 30. April.

Anlage 1

Fischart Kurzzeichen Schonmaß Schonzeit
Äsche Ä 35 cm 01.01. - 30.04.
Bachforelle BF 26 cm 01.10. - 28.02.
Bachsaibling BS 20 cm 01.10. - 28.02.
Hecht H 55 cm 15.02. - 30.04.
Huchen HU 90 cm 15.02. - 31.05.
Regenbogenforelle RF 26 cm 15.12. - 15.04.
Schleie S 26 cm --
Schuppenkarpfen SK 35 cm --
Wildkarpfen WK 35 cm --
Spiegelkarpfen K 35 cm --
Seeforelle SF 60 cm 01.10. - 28.02.
Zander Z 50 cm 15.02. - 30.04.

Anlage 2

Fischart Kurzzeichen Schonmaß Schonzeit
Aal AA 50 cm --
Aitel (Döbel) AI 26 cm --
Barbe B 40 cm 01.05. - 15.06.
Brachse (Brasse) BR -- --
Edelkrebs KR 12 cm 01.10. - 31.07.
Flussbarsch FB -- --
Frauennerfling FN 30 cm 01.03. - 30.06.
Rutte (Quappe) RU 40 cm --
Karausche (Giebel) KG -- --
Güster (Blicke) G -- --
Nase NA 30 cm 01.03. - 30.04.
Nerfling (Aland) N 30 cm --
Rotauge (Plötze) R -- --
Rotfeder RR -- --
Rußnase RN -- --
Schied (Rapfen) SD 40 cm 01.04. - 31.05.
Wels (Waller) W -- --

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen